Was unsere Partner sagen

Danske Commodities bringt Erzeuger, Lieferanten und Verbraucher auf Energiegroßhandelsmärkten zusammen und kooperiert dabei mit zahlreichen unterschiedlichen Akteuren auf den Energiemärkten – von Betreibern großer Windparks bis hin zu Börsen und Übertragungsnetzbetreibern. Unten können Sie lesen, was unsere Partner über uns sagen.

CASE
Falck Renewables S.p.A.

Wir arbeiten gern mit Danske Commodities zusammen. Wir schätzen vor allem die Professionalität, Effizienz und die Kooperationsbereitschaft

- Toni Volpe, CEO, Falck Renewables

WER

Falck Renewables S.p.A. zählt zu den größten Playern im Sektor erneuerbare Energien, die ausschließlich auf diesen Bereich spezialisiert sind. Das Unternehmen entwickelt, gestaltet, baut und leitet Stromerzeugungsanlagen mit erneuerbaren Energiequellen und ist in Europa (Italien, Großbritannien, Spanien und Frankreich) aktiv. Die installierte Leistung aus Windenergie-, Sonnenenergie-, Biomasse- und Waste-to-Energy-Technologien (Energie aus Müllverbrennung) betrugt 2016 822 MW, was einen Wert von über zwei Milliarden kWh pro Jahr ergibt.

 

WAS

Danske Commodities und Falck Renewables haben einen Strombezugsvertrag (Power Purchase Agreement, PPA) für das Management der Energie abgeschlossen, die vom Onshore-Windpark in Buddusò Alà dei Sardi auf Sardinien (138 MW) erzeugt wird, der bei seinem Aufbau der größte Windpark Italiens war.

CASE
EPEX SPOT

Danske Commodities ist ein zuverlässiger Partner bei unserem Vorhaben, die Förderung dynamischer und transparenter Energiemärkte umzusetzen.

Jean-François Conil-Lacoste, Vorstandsvorsitzender von EPEX SPOT

WER

EPEX SPOT ist die Börse für Strom-Spot-Märkte im Herzen Europas. Die Börse deckt Deutschland, Frankreich, Großbritannien, die Niederlande, Belgien, Österreich, die Schweiz und Luxemburg ab und betreibt die Märkte für kurzfristigen Stromhandel mit tatsächlicher physischer Lieferung. Sie bietet den Energiemärkten damit Liquidität und Flexibilität. Mit ihren Produkten reagiert die EPEX SPOT auf den wachsendem Bedarf an Flexibilität, die vor allem immer stärker auf dem Intraday-Markt erforderlich ist, da die Zufuhr erneuerbarer Energien in das Stromnetz zunimmt.

WAS

Danske Commodities handelt seit 2006 an der EPEX SPOT und belegte in Bezug auf sein Handelsvolumen an der EPEX SPOT 2016 Platz 10 der 230 EPEX-Mitglieder.

ZUSAMMENFASSUNG

“Danske Commodities ist ein wichtiger Akteur im Stromhandel. Die gemeinsamen Werte eines Strommarkts ohne Grenzen und der Einsatz sowie das Know-how im Hinblick auf erneuerbare Energien und ihre Einbindung in den Markt sind nur zwei Beispiele, die den Pioniergeist und den Weitblick von Danske Commodities bei allen seinen Handelsaktivitäten zeigen.”

- Jean-François Conil-Lacoste

CASE
Fluxys

Der Handel ist der Schmierstoff, der dafür sorgt, dass Gaspreise marktübergreifend konvergieren. Er hilft bei der Ausprägung eines integrierten Gasmarkts in Europa.

Dirk Goebels, Commercial Manager bei Fluxys TENP

WER

Das Hauptaugenmerk des Fernleitungsbetreibers Fluxys liegt darauf, die Integration des europäischen Gasmarkts zu fördern. Dazu entwickelt das Unternehmen eine grenzübergreifende Infrastruktur- und Kapazitätsbasis.


WAS

Bei seinem Gashandel auf 16 Märkten arbeitet Danske Commodities in ganz Europa eng mit Erdgas-Übertragungsnetzbetreibern (ÜNB) zusammen. Einer dieser Betreiber ist Fluxys aus Belgien.

 

ZUSAMMENFASSUNG

„Die ÜNB bieten verstärkt bidirektionale Kapazität zwischen Märkten in ganz Europa an. Der Handel ist dabei der Schmierstoff, der dafür sorgt, dass Gaspreise marktübergreifend konvergieren. Er hilft bei der Ausprägung eines integrierten Gasmarkts in Europa. Angesichts der Intensivierung des Handels sorgt dies für zusätzliche Liquidität und Markttiefe und schafft stabilere Preismarker für Gas.“
- Dirk Goebels

CASE
ARC: Amager Ressource Center

Wir haben erlebt, mit welcher Akribie Danske Commodities Wertschöpfungsmöglichkeiten für das ARC ausfindig macht. Darüber hinaus ist Danske Commodities äußerst flexibel und entgegenkommend.

Kirstine Hansen, Market Manager

WER

Das Amager Ressource Center (ARC) befindet sich in Kopenhagen. Die Waste-to-Energy-Anlage erzeugt aus verbrennbarem Müll Strom und Fernwärme. Es trägt damit zu Klima- und Umweltschutz für künftige Generationen bei. 

 

WAS

Danske Commodities kümmert sich um den Produktionsausgleich des ARC und optimiert seine Produktion durch den Handel mit dem produzierten Strom. 

CASE
Energi Fyn

Wir arbeiten seit fünf Jahren eng mit Danske Commodities zusammen und haben aus erster Hand erlebt, dass Danske Commodities immer bemüht ist, ausgezeichnete Dienstleistungen zu erbringen.

Ane Rask, Head of Energy Trading, Energi Fyn

WER

Energi Fyn beliefert sowohl große Unternehmen als auch Privathaushalte mit Strom und Gas. Das Unternehmen ist aktiv an der Entwicklung nachhaltiger Energie mit Solarzellen, Windanlagen, Wärmepumpen und Elektroautos beteiligt. Darüber hinaus ist Energi Fyn Eigentümer und Betreiber eines Versorgungsnetzes, das den Großteil der dänischen Insel Fünen abdeckt.

WAS

Die Kooperation zwischen Danske Commodities und Energi Fyn begann 2011 und umfasst heute eine große Auswahl an Kernprodukten und -dienstleistungen von Danske Commodities: von der Risikosteuerung über Marktinformationen, die Optimierung des Verbrauchsmanagements und das Portfoliomanagement für Privat- und Geschäftskunden bis hin zu Dienstleistungen in der Produktentwicklung.

CASE
Beatrice Offshore Windfarm Limited

Danske Commodities hat eine flexible und wettbewerbsfähige Lösung aufgebaut, die unseren Anforderungen entspricht, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit im Verlauf des Projekts.

Steve Wilson, Projektmanager, Beatrice Offshore Windfarm Limited

WER

Der Offshore-Windpark Beatrice vor der Küste Schottlands wird 2018/2019 den Betrieb aufnehmen.


WAS

Danske Commodities hat einen Strombezugsvertrag (Power Purchase Agreement, PPA) mit einer Laufzeit von 15 Jahren abgeschlossen, der alle Prognosen und den gesamten Handel für 294 MW beinhaltet, was 50 Prozent der Produktion des Windparks entspricht. Für Danske Commodities ist der Strombezugsvertrag der erste langfristige Bilanzkreisvertrag auf dem britischen Markt. Er baut auf unserer Erfahrung mit der Strukturierung von Strombezugsverträgen auf mehreren europäischen Märkten auf.


ZUSAMMENFASSUNG

„Wir freuen uns über die Unterzeichnung des Strombezugsvertrags für 50 % des Beatrice Offshore-Windparks. Sie ist ein weiterer positiver Meilenstein für die Entwicklung. Danske Commodities hat eine flexible und wettbewerbsfähige Lösung aufgebaut, die unseren Anforderungen entspricht, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit im Verlauf des Projekts.“
- Steve Wilson

CASE
ArcelorMittal

Die Beratung und die Dienstleistungen von Danske Commodities übertreffen durchgängig unsere Erwartungen.

Luis de Miguel, Managing Director, ArcelorMittal Energy

WER

Der multinationale Stahlhersteller ArcelorMittal hat seinen Hauptsitz in Luxemburg und wurde 2006 gegründet. Er zählt zu den 100 größten Konzernen weltweit.


WAS

Seit 2014 arbeitet Danske Commodities eng mit ArcelorMittal zusammen. Ziel dieser Kooperation ist es, die verfügbaren Chancen auf den Energiemärkten optimal in Werte umzusetzen.


ZUSAMMENFASSUNG

„Dank Danske Commodities nutzen wir die Volatilität der Märkte aus, statt ihr aus dem Weg zu gehen. Dadurch erzielen wir zusätzliche Umsätze, indem wir von den Vorteilen der volatilen Energiemärkte Europas profitieren. Die Beratung und die Dienstleistungen von Danske Commodities übertreffen unsere Erwartungen.“
- Luis de Miguel

Kontaktaufnahme

Mikkel Kring

MIKKEL KRING
Director, Head of Origination

Wir entwickeln individuelle Lösungen für die Bedürfnisse unserer Kunden. Falls Sie weitere Informationen wünschen, setzen Sie sich bitte mit Mikkel Kring in Verbindung.

KONTAKT

Kontakt:

Mikkel Kring

T: +45 2777 6220

E: mik@danskecommodities.com

Danke für Ihre Nachricht - wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Kontaktieren Sie unsere Mitarbeiter

Möchten Sie direkt Kontakt zu unseren Mitarbeitern aufnehmen? Hier finden Sie Kontaktinformationen für alle unsere internationalen Country Manager sowie andere Kollegen.

Energiehandel

Der Energiehandel war schon immer unser Kerngeschäft. Derzeit handeln wir in über 30 Ländern. Erneuerbare Energien und aufstrebende Märkte sind dabei unsere Schwerpunkte.

Services für Energiehandel

Handel bildet den Kern unserer Aktivitäten, und dank unserer Handelskompetenzen können wir eine breite Palette flexibler Mehrwertservices anbieten.