Danske Commodities schließt dritten 15-jährigen PPA mit weltweit größtem Offshore-Windpark ab

Aarhus, Dänemark, 24. November 2021

Das Energiehandelsunternehmen Danske Commodities hat heute den Abschuss eines 15-jährigen PPA (Strombezugsvertrag) über eine Leistung von 480 MW mit dem Offshore-Windpark Dogger Bank bekanntgegeben. Damit wird Danske Commodities nun bereits zum dritten Mal als Abnehmer für das bahnbrechende Offshore-Windprojekt ausgewählt.

Danske Commodities wird künftig für den Handel und das Balancing von 480 MW vom Windpark Dogger Bank C zuständig sein.

Der Dogger Bank-Offshore-Windpark besteht aus den drei Teilgebieten Dogger Bank A, Dogger Bank B und Dogger Bank C, die jeweils mit einer Leistung von 1,2 GW zur Gesamtkapazität des Windparks von 3,6 GW beitragen. Bereits im August 2020 hatte Danske Commodities zwei 15-jährige PPAs über die Abnahme von jeweils 240 MW der von Dogger Bank A und B erzeugten Leistung geschlossen. Mit der Ausweitung um weitere 480 MW durch Dogger Bank C erhöht sich die Gesamtabnahme von Danske Commodities auf 960 MW.

„Der Dogger Bank-Offshore-Windpark ist ein bahnbrechendes Projekt, das durch den Einsatz wegweisender Technologien immer wieder neue Weltrekorde aufstellt. Wir sind stolz darauf, künftig auch Dogger Bank C in unserem Portfolio führen zu dürfen und als Abnehmer für alle drei Dogger-Bank-Projekte ausgewählt worden zu sein", sagt Tor Mosegaard, VP, Head of European Power Trading bei Danske Commodities.

Dogger Bank A und B sind ein Joint Venture zwischen SSE Renewables (40%), Equinor (40%) und Eni (20%). Im November 2021 kündigten SSE Renewables und Equinor an, dass sich Eni mit einem Anteil von 20 % ebenfalls an Dogger Bank C beteiligen wird; SSE Renewables und Equinor behalten jeweils einen Anteil von 40 %. Die Transaktion soll im ersten Quartal 2022 erfolgen (unter der Voraussetzung, dass die Projektfinanzierung steht und die erforderlichen behördlichen Genehmigungen erteilt worden sind). Nach vollständiger Inbetriebnahme wird Dogger Bank der größte Offshore-Windpark der Welt sein und sechs Millionen Haushalte mit erneuerbarem Windstrom versorgen.

„Der PPA mit Dogger Bank C ist eine wichtige Ergänzung unseres langfristigen Portfolios und spiegelt unser Engagement im Bereich erneuerbare Energien wider. Seit mehr als zehn Jahren handelt Danske Commodities bereits mit Strom im Vereinigten Königreich, und wir sehen den PPA als einen entscheidenden Faktor für die weitere Entwicklung der erneuerbaren Energien", führt Tor Mosegaard abschließend aus.

Das Vertragsportfolio von Danske Commodities umfasst inzwischen mehr als 6 900 MW an erneuerbaren Energien und das Unternehmen handelt mit Strom in 39 Ländern.

DATEN ZUM DOGGER BANK-PROJEKT

  • Name: Dogger Bank
  • Standort: 130 km vor der Küste Yorkshires, UK
  • Fläche: 1,675 km2 (zur Veranschaulichung: der Großraum London erstreckt sich über eine Fläche von 1.569 km2)
  • Gesamtleistung: 3,6 GW
  • Inbetriebnahme: ab 2023

WER IST DANSKE COMMODITIES?

Danske Commodities ist ein Energiehandelsunternehmen, das sich auf den kurzfristigen Handel von Strom und Gas spezialisiert hat und Energieerzeugern und Energieversorgern Dienstleistungen in den Bereichen Ausgleichsenergie, Optimierung und Energieabsicherung anbietet. Jeden Tag schließt das Unternehmen mehr als 8500 Handelsgeschäfte in 39 Ländern ab und bringt Energie von dort, wo sie im Überfluss vorhanden ist, dorthin, wo sie am dringendsten benötigt wird. Als hundertprozentige Tochtergesellschaft des norwegischen Energieunternehmens Equinor ist Danske Commodities unter eigenem Namen und eigener Marke tätig.

Kontaktieren Sie uns

Mads Schmidt Christensen Danske Commodities

MADS SCHMIDT CHRISTENSEN
Director, Head of Strategy & Communications

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Mads Schmidt Christensen.

Energiehandel

Energiehandel

Der Energiehandel ist schon immer unser Kerngeschäft. Derzeit handeln wir in 39 Ländern. Erneuerbare Energien und aufstrebende Märkte sind dabei unsere Schwerpunkte.

Dienstleistungen für den energiehandel

Dienstleistungen für den energiehandel

Der Handel bildet den Kern unserer Aktivitäten. Unsere Handelskapazitäten ermöglichen es uns, darüber hinaus eine Reihe flexibler Mehrwertdienstleistungen zu erbringen.

Über Danske Commodities

Über Danske Commodities

Danske Commodities ist ein internationales Energiehandelsunternehmen. Lernen Sie uns kennen.

BEREINIGTER EBIT

44,3

Mio. Euro 2020

BRUTTOUMSATZ

11,8

Mrd. EUR 2020

Eigenkapital

332,4

Mio. Euro 2020